Sind Holz-Paletten giftig?

Eingetragen bei: Alle Beiträge aus 2014, Allgemein | 16

Diese Frage habe ich mir nach einem YouTube-Video gestellt, in dem jemand ein Hochbeet mit alten Paletten gebaut hat. In einem Kommentar darunter hieß es nämlich ungefähr wie folgt:

„hoffentlich willst du das Gemüse das darin wächst nicht essen, denn die Holzpaletten werden gegen Ungeziefer chemisch behandelt.“

Das war dann der Anlass für mich, der Sache mal auf den Grund zu gehen. 

Permakultur hat ja auch viel mit Re- und Upcycling zu tun. Es geht also darum bereits verwendetes bzw. altes Material erneut einzusetzen, meist nicht im ursprünglichen Sinn. Im konkreten Fall geht es um Holz-Paletten (Einweg-, EURO-, …Paletten). Es gibt viele wunderbare Ideen mit diesem Material etwas neues zu schaffen – einfach mal googeln.

Oft werden aber Abfallstoffe meiner Meinung nach etwas zu sorglos verwendet. Konkret denke ich dabei an Kartoffeltürme aus alten Reifen. Also ganz ehrlich: obwohl ich begeistert bin von solchen Ideen und oft über die Kreativität die hier an den Tag gelegt wird staune, würde ich für Pflanzen nie alte Reifen verwenden. Zwar hab ich mich in diesem Fall bezüglich der Bedenklichkeit nicht wirklich damit beschäftigt, doch wenn man mal das Innere des Reifens angefasst hat erübrigt sich das Ganze dann auch.

Anyway, in diesem Artikel soll es aber um die Frage gehen ob man alte Holzpaletten im Garten verwenden kann.

Die meisten der Paletten haben auf den Klötzen eingebrannte Kennzeichnungen. Der linke Klotz zeigt meist das EPAL Zeichen.  Auf der rechten Seite ist bei einer EURO-Palette „EUR“ eingebrannt. Was aber für uns wichtig ist, ist die Aufschrift auf dem mittleren Klotz (je nach Palettentyp kann es aber auch ein anderer Klotz sein!). Hier befinden sich die Informationen, die interessant sind.

Ich habe mir die Mühe gemacht und im nachfolgenden Bild die einzelnen Kennzeichnungen beschrieben.

Palettenkennzeichnung - Legende

Weiß man um die Bedeutung dieses Stempels und insbesondere über die Behandlungsart Bescheid, schaut man logischerweise gleich ganz anders auf die Paletten. Bisher habe ich, wenn die Palette beschriftet war, bei der Behandlungsart nur das HT, also hitzebehandelt vorgefunden.

Mein Fazit: es handelt sich bei HT behandelten Paletten um normales Holz, dass sich lediglich zur Schädlingsbekämpfung einer Hitzebehandlung unterziehen musste. Für den Einsatz im Garten spricht daher meiner unmassgeblichen Meinung nach nichts dagegen.

Würde es sich dagegen um eine MB-Kennzeichnung handeln, sollte man eher die Finger davon lassen!

Noch eine Anmerkung zum Schluss: nicht nur die Art und Weise wie die Palette behandelt wurde, ist bezüglich der Unbedenklichkeit ausschlaggebend. Vergessen sollte man auch nicht, was darauf transportiert wurde, ob ggf. schädliche Flüssigkeiten ausgelaufen sind und ob die Palette stark verschmutzt ist. Letztlich sollte man sich m. M. nach immer nur die optisch schönsten raussuchen, wo vielleicht nur ein Brett gebrochen, ein Klotz schief ist o.ä.

Das könnte auch interessant sein:

16 Responses

  1. balabushka

    Hallo Robert,

    seitdem ich vor ein paar Jahren von Permakultur gelesen habe, und dann infiziert wurde, stellten sich mir aber trotzdem immer wieder bei manchen Sachen die Nackenhaare auf.

    Irgendwie wird mir da zu viel Müll, den man am besten gleich vermieden hätte, mit einem Juchhe in die Natur verbaut.

    Bis vor einem Jahr – leider folgte dann Eigenbedarfskündigung – hatten wir einen wunderschönen Garten mit Permakulturelementen… auf Autoreifen und viel Beton (liest man öfter) habe ich bewusst verzichtet. Hab dann lieber einheimische Steine aus dem Wald und von den Äckern geschleppt und mir so Terrassen in Handarbeit aufgebaut (und auch keine Bagger eingesetzt.. wurde mir aber angeboten! 🙂 )

    In der jetzigen Mietswohnung hätten wir zwar wieder Zugriff auf einen Garten, aber mir fehlt da der Elan, nochmal von Vorne zu beginnen. Um nicht ganz von der Thematik wegzukommen, lese ich gerne auf Permakulturseiten und besuche gerne fremde Gärten…

    Und ich habe eine große Terrasse – sofort kam mir die Idee mit Europaletten und Bäckerkisten wie man das jetzt überall sieht.. aber mir widerstrebt es total mein Gemüse in Plastikkisten anzubauen – auch wenn die „lebensmittelecht“ sind.

    Um den Kreis wieder zu schließen… beim Thema Europaletten würde ich mir auch Gedanken machen, was darauf und wie das transportiert wurde. Wer kann denn ausschließen, dass da giftige Sachen ausgelaufen sind oder Schmiere usw. vom Transport daraufgelangt sind?

    Statt Hochbeete aus Bäckerkisten gibt es bei mir jetzt Tomaten und Kürbisse in verzinkten Waschwannen, die ich billig aus dem Nachlass eines Bauernhofes bekommen habe – wobei ich da einfach mal hoffe, dass die nicht giftig sind 🙂

    Viele Grüße aus Niederbayern und nach Niederbayern!

    • Thorsten

      @balabuschka … Zinkbadewannen eignen sich nicht wirklich. Aus Zink bei Metallbeschichtungen, entstehen gesundheitsschädliche Zinksalze, wenn diese Beschichtung mit saurer Umgebung, bzw. Säuren in Kontakt kommt. Diese Industrie-Zinkbeschichtung ist nicht für Lebensmittel geeignet und sollte auch nicht als Pflanzkübel für Lebensmittel genutzt werden.

    • Verena

      Europaletten bekommt man auch NEU sehr günstig. Etwa 20 Euro pro Stück sollte man rechnen.

    • Marge

      Wenn Gefahrstoffe ausgelaufen sind und die Palette von diesen verschmutzt wurde, muss diese fachgerecht entsorgt werden.

      Ich würde mir eher über den Eintrag aus Abgasen Gedanken machen.

  2. Rob

    Servus,

    danke für deinen Kommentar!
    Das Zeug das mit Paletten transportiert wurde ist natürlich ein wesentlicher Gesichtspunkt zur Verwendbarkeit der Palette. Da hast du vollkommen recht und ich habs vergessen zu erwähnen!
    Da ich aber immer von meiner Situation ausgehe, kann ich das fast völlig ausschließen. Meine Palettenbezug ist aus Firmencontainer und da bleibt bereits schlecht aussehendes Material sowieso drin. Ein weiterer Grund, warum ich die Paletten nehme ist, dass ich weiß dass nur Maschinen darauf transportiert werden, wo keine Flüssigkeiten verbaut sind.

  3. Rob

    Lieber Stommen,

    du kannst hier gerne Kommentare abgeben, aber bitte keine Links zu kommerziellen Seiten!
    Außerdem ist „Paletten sind nicht giftig“ eine Pauschalaussage, die man so nicht stehen lassen kann!

    Gruß
    Rob

  4. Felix

    PL
    32-094
    KD.HT.DB

    gitig bzw. gesundheitsgefährdend?

    zu KD hab ich bislang noch nichts gefunden…

    • Andre

      KD steht für kiln-drying, Ofentrocknung, Ist also nur eine Spezifizierung für HT.

  5. Rob

    Hallo Felix,

    ich denke das aufgrund der HT Kennzeichnung keine Bedenken bestehen, allerdings ohne Gewähr!

  6. Wendelin Lorenz

    Hallo,
    mit Paletten ein Untergestell für das Bett. Soweit so gut, aber…
    nach dem Kinesiologischen Test auf keinen Fall.
    Aber macht nix, jeder wie er will.
    Nehme jetzt alte Weinsteigen, die sind sauber.
    Gruss
    Wendelin

  7. HansPeter

    Hallo,
    vor kurzer Zeit hatte ich gesundheitliche Probleme, genauer gesagt hatte ich -hauptsächlich in der Nacht- Schwindelattacken. Nach mehrmaligem Besuch beim Arzt konnte nicht erkannt werden, was genau diese Schwindelattacken verursachte. Nach dem Besuch beim HNO Arzt, konnte dieser ebenfalls nicht erkennen, woher diese Schwindelattacken kommen, denn Probleme mit meinem Gleichgewichtsorgan waren nicht erkennbar.

    Frustiert diskutierte ich das Problem mit meiner Familie, denn es belastete mich wirklich sehr, vorallem ich bin Mitte 30, treibe aktiv Sport und achte sehr auf eine gesunde Ernährung. Deshalb konnte ich es mir nicht erklären woher diese plötzlich aus dem Nichts erschienenen Schwindelattacken her kamen. Eines Tages während eines Telefonats mit meinem Bruder, sagte er ganz am Rande :
    „vielleicht ist das wegen den Paletten!?“

    Vor einiger Zeit kam mir die Idee aus Palletten Möbel zubauen, da es im Moment ein Trend ist und ich es auch schon irgendwie ästhätisch finde. Also habe ich einige saubere Paletten aus dem Baumarkt nebenan besorgt und mir daraus ein Bett gebaut. Selbst verständlich unterliegen die EUR Paletten Normen und dürfen nicht chemisch behandelt werden, ausserdem habe ich sehr darauf geachtet welche auszuwählen, die sehr sauber waren.

    Die Paletten habe ich nun aus meinem Schlafzimmer entfernt und im Keller gelagert. Siehe da, seid zwei Tagen schlafe ich wieder wie ein Baby und die Schwindelattacken sind verschwunden.

    Fazit: Lasst Paletten Paletten sein

  8. Rob

    Servus Hans Peter,

    danke für deinen Bericht. Ich kann dir zustimmen bezüglich Paletten. Man sollte sich genau überlegen für was man sie verwendet!
    Generell ausschließen möchte ich die Nutzung nicht. Es kommt immer darauf an. Für den Garten im Hof habe ich letztes Jahr eine Bank gebaut und sie steht Winter wie Sommer im Freien. Dafür dürfte der Einsatz unbedenklich sein!

  9. Holzwurm

    Hi Leuts,

    aber bitte immer daran denken, das Holz auch von sich aus ausgast. Gerade industriell getrocknetes. Mein Heizungskeller ist auch für eine Zeit kein geeigneter Aufenthaltsort, wenn meine erneuerbar-ökigen Holzpellets geliefert wurden. Gerade, wenn die Nachfrage hoch und die Pellets relativ frisch sind.

    Also: Es ist keinesfalls gesagt, dass die Palette mit irgendwas behandelt wurde, nur weil man Kopfschmerzen bekommt. Wer sein Holz hübsch für die Trocknung lagert, so… ein Jahr… oder fünf… 🙂 vorzugsweise im wettergeschützen Freien, der hat dann wahrscheinlich auch keine Probleme mit Ausgasungen.

Hinterlasse einen Kommentar